Nach einem Urteil des Verwaltungsgericht Oldenburg (Niedersachsen) hat am 17.03.2021 auch das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen im Beschluss Az.: 12c K 3673/20.PVL folgendes festgestellt…

„…, dass die Antragstellerin [DFeuG] eine in der

Dienststelle der Beteiligten zu 2. vertretene Gewerkschaft

im Sinne des Landespersonalvertretungsgesetzes NRW ist.“

Der Bundesvorstand der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft gibt den Wortlaut des Beschlusses gerne weiter.

“Wir freuen uns, dass der genannte Wortlaut die gute Arbeit der DFeuG gerichtlich würdigt.“

Mit gewerkschaftlichem Gruß

Siegfried Maier

Bundesvorsitzender Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft

 

Das Urteil zum Nachlesen