+++Mitgliederinformation+++ Information zur „Corona-Sonderzahlung“

Im Rahmen der allgemeinen Diskussionen haben wir den Vorschlag der Gewährung einer steuerfreien Corona-Sonderzahlung an den Bürgermeister der Stadt Hamburg herangetragen.

Wir haben dieses Anliegen folgendermaßen begründet:

• Erhöhtes Arbeitsaufkommen und höhere Belastung durch die dynamische Pandemieentwicklungen

• Einschränkungen und erhöhte Gefahrenlagen an den Wachen und Einsatzstellen

• Steigende Inanspruchnahme im Rettungsdienst durch die notwendigen Desinfektionsmaßnahmen und die dadurch sinkende Anzahl von einsatzbereiten Rettungswagen

• Zunahme von Krankenbeförderungen

• Notwendige Erarbeitung von neuen Konzepten für Aus- und Fortbildung

• Gestiegener allgemeiner Verwaltungsmehraufwand

 

Leider hat der Bürgermeister unser Anliegen unter Verweis auf den Eintritt in den Ruhestand mit 60 Jahren und die Zahlung der Feuerwehrzulage abgelehnt.

Wir haben richtiggestellt, dass die Feuerwehrzulage die Besonderheiten des jeweiligen Dienstes abdecken soll, insbesondere den mit dem Schicht- und Nachtdienst verbundene Aufwand, sowie die Mehrausgaben für Verzehr. Mitnichten soll die Zulage die nochmals erhöhte Belastung durch die um sich greifende Pandemie abdecken.

Leider hat der Bürgermeister diese Erklärung ignoriert. Darüber hinaus haben wir darauf hingewiesen, dass seine Argumentation für den Ruhestand 60 fragwürdig erscheint, gerade in der derzeitigen Diskussion über die Lebensarbeitszeit. Hier haben wir angemerkt, dass man gern auf die 48- Stundenwoche schauen darf und dann feststellt, dass Feuerwehrleuten nach 40 Dienstjahren für 48 Jahre Arbeitszeit geleistet haben.

Dies vor dem Hintergrund, dass die Alimentation lediglich 80 Prozent der Vergütung der Arbeitszeit umfasst. Hierauf hat der Bürgermeister nur noch geantwortet, dass die von uns vorgebrachten Argumentationen nichts an seiner Sichtweise ändern würden, dass eine Zahlung einer Corona-Sonderzahlung nicht gerechtfertigt wäre.

Fazit der Wertschätzung unseres Bürgermeisters für seine Feuerwehr ist:

Mund halten und weitermachen, Ihr bekommt eine Feuerwehrzulage und dürft mit 60 in Pension!!!

 

Der Vorstand