Informationsaustausch zwischen der Deutschen Feuerwehr Gewerkschaft (DFeuG) und dem Deutschen Berufsverband Rettungsdienst e.V. (DBRD)

Täglich versuchen wir in Einsätzen unsere Ressourcen zu optimieren, greifen zur Bewältigung der unterschiedlichen Lagen auf Fachexpertisen und -berater zurück. 

Was sich im Einsatzdienst bewährt, gilt auch für unsere basisnahe Gewerkschaftsarbeit. 

Kräfte bündeln, gemeinsam etwas bewegen: Unter diesem Motto fand am 3. August 2020 in Lübeck ein erstes "Kennenlerngespräch mit Informationsaustausch" zwischen der DFeuG und dem DBRD statt. 

In bilateralen Gesprächen wurden Themen behandelt, an deren Lösungen man künftig gemeinsam arbeiten möchte. Hierzu gehören unter anderem:

➢ Gewalt gegen Einsatzkräfte 

➢ Notfallsanitätergesetz und die Auswirkungen auf den Rettungsdienst und die Feuerwehr

➢ Schnittpunkte zwischen der DFeuG und dem DBRD ausloten 

➢ Präsenz bei den Entscheidungsträgern in der Politik herstellen 

➢ Studien die z.Zt. im Rettungsdienst laufen 

➢ Einsatzstellenhygiene

Aus Sicht der DFeuG war dieses Treffen ein voller Erfolg. Viele Schnittmengen und Themen sind erarbeitet und besprochen worden, die wir auch in Zukunft gemeinsam verfolgen wollen. Eine weitere zielorientierte Zusammenarbeit wurde vereinbart.

Diana Bergmann

Leiterin AG Rettungsdienst

Artikel als PDF

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

der Landesverband Bremen hat am 08.09.2020 auf der
7. Mitgliederversammlung den neuen Landesverbandsvorstand gewählt.

  • Axel Seemann (HB FW 5/3.) als Landesverbandsvorsitzender
    und Vertreter für den Regionalverbandsvorstand.
  • David Gross (BHV 1. WA) als 1. stellvertr. Landesverbandsvorsitzender.
  • Sven Richter (HB FW 5/2.) als 2. stellvertr. Landesverbandsvorsitzender
    und Schriftführer.
  • Tim Oliver Cordes (HB FW 5/3.) als Mittelverwalter.
  • Stefan Hanke (BHV_ 1. WA) als Leiter der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Marcel Meierdirks (HB Ref. 31) als stellvertr. Leiter der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Sabine Kohlmeyer (HB stellvertr. Vorsitzende P-Rat) als Beisitzerin.
  • René Dreimann (BHV Vorsitzender P-Rat) als Beisitzer.
  • Rüdiger Hanke (HB Ref. 31) als Beisitzer.
  • Klaus Stiller (HB FW 3/3.) als Beisitzer.

Der stellvertretende Vorsitzende Torsten Ansorge ist in den wohlverdienten Ruhestand getreten.

Mathias Wesemann, Michael Englisch und Carina Nienstedt sind als Beisitzer*in zurückgetreten.

Wir möchten den alten Vorstandsmitgliedern der Landesgruppe für ihr Engagement danken und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den neuen Vorstandsmitgliedern des Landesverbandes Bremen.

 

Aushang als PDF

Gemeinsame Kampagne der Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft (DFeuG) und der Gewerkschaft der Polizei NRW (GdP) wirbt für mehr Respekt, gegenüber Einsatzkräften

 

Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte kümmern sich in ihrem täglichen Dienst um die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Immer häufiger werden unsere Einsatzkräfte mit aggressiven Verhalten konfrontiert. Dem stellen wir uns entschieden entgegen. Mit der Kampagne „Respekt?!Ja Bitte!“ werben Polizisten, Feuerwehrleute und Rettungssanitäter für mehr Respekt gegenüber den Einsatzkräften und in unserer Gesellschaft.

Die Zunahme des respektlosen Verhaltens ist mittlerweile durch viele Vorfälle belegt. Auch die Berichte unserer Kolleginnen und Kollegen über gewalttätige Angriffe nehmen in den letzten Jahren immer mehr zu. Dabei kommt es zu einem immer extremer werdenden Ausmaß von Gewalt. Immer häufiger werden die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr durch gewalttätige Angriffe für einen längeren Zeitraum oder sogar auf Dauer dienstunfähig.

Mit unserer gemeinsamen Homepage www.respekt-ja-bitte.de appellieren wir gemeinsam an alle Menschen, dass sie die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ihre Arbeit machen lassen und sie weder behindern, noch angreifen. Unsere Einsatzkräfte sind diejenigen, die 365 Tage im Jahr 24 Stunden rund um die Uhr für die Bürgerinnen und Bürger da sind und ihnen helfen. 

Deshalb sollte jeder Bürger Respekt gegenüber unseren Einsatzkräften zeigen und dankbar sein, dass er in einer Notlage jederzeit ihre Hilfe bekommt.

Mit der Homepage möchten wir zur Aufklärung beitragen, unsere Kampagne näher vorstellen. Unser Ziel ist die Sensibilisierung der Bevölkerung, damit wir gemeinsam ein Zeichen gegenüber aggressiven Verhalten setzen, die Angriffe auf Einsatzkräfte bald der Vergangenheit angehören.

 

#Respekt?!JaBitte!

 

Artikel als PDF

Im Juli 2020 wurde, auf Antrag der Fraktionen der SPD, Bündnis 90/Die Grünen und DIE LINKE, in der Bürgerschaft die Änderung der Bremischen Besoldungsordnung beschlossen. Damit wird das Eingangsamt für den allgemeinen Vollzugsdienst von A7 auf A8 angehoben. Ein wichtiger Schritt, um die Nachwuchssituation im Justizvollzug nachhaltig zu verbessern, den wir sehr begrüßen.

Siehe hierzu unsere NEWS vom 06.07.2020 

In diesem Zusammenhang haben wir bei einem Gespräch mit dem Senator für Inneres diese nicht akzeptable Schlechterstellung in einem konstruktiven Gespräch dargelegt.

Des Weiteren haben wir alle Fraktionen angeschrieben. (Siehe Anhang)

Im Weserkurier vom 17.08.2020 auf Seite 9 wird berichtet, dass die CDU ein höheres Einstiegsgehalt für die Feuerwehr fordert.

Siehe dazu: Angemessene Eingangsbesoldung für Feuerwehrfrauen und -Männer - Antrag der Fraktion der CDU (Link Bremische Bürgerschaft)

#DFeuGBremen

 

- Anschreiben

Hitzebelastung und Leistungsfähigkeit bei erhöhten Außentemperaturen...

So kann man den Sommer an der Wache und im Büro aushalten!

-Arbeitsschutz

Es ist kein Geheimnis: die globale Erderwärmung sorgt nicht nur für den allgemeinen Klimawandel, sondern auch, alle Jahre wieder, für eine erhöhte Wärmebelastung am Arbeitsplatz.

Viele Angehörige von Feuerwehren, aus dem Einsatzdienst und der Verwaltung, wünschen sich seit ein paar Tagen ihre Schulzeit zurück, als ab einer Raumtemperatur zwischen 25° und 27° Hitzefrei angeordnet wurde.

 

Die komplette Bundesinformation zum Thema Hitzebelastung und Leistungsfähigkeit bei erhöhten Außentemperaturen findet Ihr unter folgendem Link.

https://dfeug.de/index.php/hessen/news/3313-ag-gesundheit-dfeug-bund-informiert-so-kann-man-den-sommer-an-der-wache-und-im-buero-aushalten.html

Unterkategorien

Landesgruppe Bremen

Bremen Wappen

Kalender

Keine Veranstaltungen gefunden

Partner

Kontakt Bremen

DFeuG
Landesgruppe Bremen

Friedrichstraße 50
D-42655 Solingen

Geschäftszeiten:
Mo.-Fr. 8.30 -12.30Uhr
+49 (0)212 - 64 56 48 55
+49 (0)212 - 64 56 48 57
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!