Liebe Kolleg*innen, 

nach dem jetzt die Möglichkeiten geschaffen wurden, um den schon lange in der Kritik stehenden Solidaritätszuschlag, teilweise, zum 01.01.2021 abzuschaffen, melden sich immer mehr DFeuG Mitglieder und berichten, dass auf den vorliegenden Gehaltsabrechnungen Januar 2021 immer noch ein "Soli" abgezogen wurde. 

Auf Nachfragen bei verschiedenen Gehaltsstellen wurde uns hierzu mitgeteilt: 

Die Schaffung der Möglichkeiten, zur teilweisen, Abschaffung des Solidaritätszuschlages wurde durch die Politik leider zu spät getroffen, um diese Veränderung in die Gehaltabrechnungen für Januar 2021 einarbeiten zu können. Eine Rückrechnung der Beträge erfolgt, schnellstmöglich, mit den nächsten Gehaltabrechnungen. 

Wir empfehlen unseren Mitgliedern: 

Bitte kontrolliert eure Lohn- oder Bezügenachweise, bzw. Gehaltsabrechnungen, für den Januar 2021 und die folgenden. Sollte im Februar 2021, spätestens aber im März 2021, eine Rückrechnung der Solidaritätszuschlagbeträge nicht erfolgt sein, ist eine Kontaktaufnahme mit den zuständigen Stellen (Hinweis für Beamte: Es besteht die Pflicht bzw. das Recht der Remonstration) notwendig und es muss auf den Umsetzungsfehler hingewiesen werden, bzw. ein Einspruch erfolgen. 

Viele Grüße 

Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft (DFeuG)